Kategorie-Archiv: Grimms Märchen

ZE038 Die Kinder in Hungersnoth

...ich muß dich tödten, damit ich etwas zu essen habe

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Ein Märchen irgendwo in den Top 10 der Creepy-Grimm Charts: Eine Mutter will ihre Töchter töten, damit sie etwas zu essen hat. Vermutlich nicht gerade das, was man im Allgemeinen unter Mutterliebe versteht. Quelle: Wikipedia: Die Kinder in Hungersnot Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

...ich muß dich tödten, damit ich etwas zu essen habe

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Ein Märchen irgendwo in den Top 10 der Creepy-Grimm Charts: Eine Mutter will ihre Töchter töten, damit sie etwas zu essen hat. Vermutlich nicht gerade das, was man im Allgemeinen unter Mutterliebe versteht. Quelle: Wikipedia: Die Kinder in Hungersnot Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

ZE034 Das Goldei

...wer ißt mein Herzlein, wird bald König seyn!

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Dieses Märchen ist eigentlich ein Fragment aus dem Märchen "die zwei Brüder". Entsprechend wurde es dann ab der zweiten Auflage dann auch durch eben jenes ersetzt. Quelle: Wikipedia: Das Goldei Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...wer ißt mein Herzlein, wird bald König seyn!

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Dieses Märchen ist eigentlich ein Fragment aus dem Märchen "die zwei Brüder". Entsprechend wurde es dann ab der zweiten Auflage dann auch durch eben jenes ersetzt. Quelle: Wikipedia: Das Goldei Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE032 Die heilige Frau Kummerniß

...flehte sie Gott an, daß er ihr einen Bart wachsen lassen sollte

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Die deutsche Wikipedia sagt zu diesem Märchen: "Eine Jungfrau will aus Frömmigkeit nicht heiraten. Ihr Vater will sie zwingen. Sie bittet Gott um einen Bart. Sie wird gekreuzigt und eine Heilige." Mehr ist dazu auch irgendwie gar nicht anzumerken... Quelle: Wikipedia: Die heilige Frau Kummernis Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

...flehte sie Gott an, daß er ihr einen Bart wachsen lassen sollte

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Die deutsche Wikipedia sagt zu diesem Märchen: "Eine Jungfrau will aus Frömmigkeit nicht heiraten. Ihr Vater will sie zwingen. Sie bittet Gott um einen Bart. Sie wird gekreuzigt und eine Heilige." Mehr ist dazu auch irgendwie gar nicht anzumerken... Quelle: Wikipedia: Die heilige Frau Kummernis Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

ZE031 Der Faule und der Fleißige

...und glaubte, die Nahrung käm doch vom Himmel

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Man nehme: 2 Handwerksburschen 2 Raben 1 junge Tochter 1 Kuss und mixe das alles wild durcheinander bis eine Parabel daraus entsteht. Quelle: Wikipedia: Der Faule und der Fleißige Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

...und glaubte, die Nahrung käm doch vom Himmel

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Man nehme: 2 Handwerksburschen 2 Raben 1 junge Tochter 1 Kuss und mixe das alles wild durcheinander bis eine Parabel daraus entsteht. Quelle: Wikipedia: Der Faule und der Fleißige Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 1. Auflage (1815)

ZE028 Die wunderliche Gasterei

...ich warne dich, Leberwurst!

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Akteure dieses Märchens sind zwei Würste... eine Leberwurst... und eine Blutwurst... also kein Märchen für Vegetarier... Quelle: Wikipedia: Die wunderliche Gasterei Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...ich warne dich, Leberwurst!

Länge: 00:00:00.000:00:00:00.000:00:00:00.000
Akteure dieses Märchens sind zwei Würste... eine Leberwurst... und eine Blutwurst... also kein Märchen für Vegetarier... Quelle: Wikipedia: Die wunderliche Gasterei Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE018 Hans Dumm

...und was ich wünsche, das trifft ein

Länge: 0:03:22
Die kleine süße Tochter des Königs wird unvermittelt schwanger und niemand weiß wer der Vater ist. Aber kein Problem! Eine Zitrone wird zeigen, wer zukünftig der Vater sein soll. Wünschelruten-Esoterik für Fortgeschrittene. Quelle: Wikipedia: Hans Dumm Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...und was ich wünsche, das trifft ein

Länge: 0:03:22
Die kleine süße Tochter des Königs wird unvermittelt schwanger und niemand weiß wer der Vater ist. Aber kein Problem! Eine Zitrone wird zeigen, wer zukünftig der Vater sein soll. Wünschelruten-Esoterik für Fortgeschrittene. Quelle: Wikipedia: Hans Dumm Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE017 Von der Nachtigall und der Blindschleiche

...die hatten jede nur ein Aug'

Länge: 0:01:19
Das Original stammt aus dem Französischen Raum – und fanden die Gebrüder wohl auch schöner. So zumindest ihre Anmerkung: "Die französischen Reime ahmen den Ton der Nachtigall glücklicher nach:" « je ferai mon nid si haut, si haut, si haut! si bas! que tu ne le trouveras pas! » Quelle: Wikipedia: Von der Nachtigall und der Blindschleiche Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...die hatten jede nur ein Aug'

Länge: 0:01:19
Das Original stammt aus dem Französischen Raum – und fanden die Gebrüder wohl auch schöner. So zumindest ihre Anmerkung: "Die französischen Reime ahmen den Ton der Nachtigall glücklicher nach:" « je ferai mon nid si haut, si haut, si haut! si bas! que tu ne le trouveras pas! » Quelle: Wikipedia: Von der Nachtigall und der Blindschleiche Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE016 Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben II

...du sollst das Schweinchen und ich der Metzger seyn

Länge: 0:01:05
Wie auch der erste Teil der Erzählung, ist dieser zweite nicht ganz unblutig. Quelle: Wikipedia: Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...du sollst das Schweinchen und ich der Metzger seyn

Länge: 0:01:05
Wie auch der erste Teil der Erzählung, ist dieser zweite nicht ganz unblutig. Quelle: Wikipedia: Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE015 Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben I

...sie ordneten ein Büblein an, das solle der Metzger seyn

Länge: 0:01:33
Parental Advisory — Explicit Content! FSK18! Das dachte jedenfalls Achim von Arnim, als er dieses Märchen gelesen hatte. In der Auflage 2 flog es dann aus der Märchensammlung. Quelle: Wikipedia: Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...sie ordneten ein Büblein an, das solle der Metzger seyn

Länge: 0:01:33
Parental Advisory — Explicit Content! FSK18! Das dachte jedenfalls Achim von Arnim, als er dieses Märchen gelesen hatte. In der Auflage 2 flog es dann aus der Märchensammlung. Quelle: Wikipedia: Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE014 Der Tod und der Gänsehirt

...seine weißen Gänse welche alle in weiße Schafe verwandelt worden

Länge: 0:01:38
Der Tod geht wieder einmal seiner Leidenschaft nach, und verwehrt dem einen seine Wünsche, und wirft Nichtschwimmer ins Wasser. Quelle: Wikipedia: Der Tod und der Gänshirt Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...seine weißen Gänse welche alle in weiße Schafe verwandelt worden

Länge: 0:01:38
Der Tod geht wieder einmal seiner Leidenschaft nach, und verwehrt dem einen seine Wünsche, und wirft Nichtschwimmer ins Wasser. Quelle: Wikipedia: Der Tod und der Gänshirt Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE013 Die Hand mit dem Messer

...ein sehr scharfes Messer, das von sonderlicher Kraft war und alles durchschnitt

Länge: 0:01:29
Die Protagonisten dieses Märchens: ein Mädchen (wie immer arm dran), ein Elf (natürlich ein Held), die Brüder (selbstverständlich fiese Kerle) und ein Messer (erwartungsgemäß scharf). Der Ursprung das Märchens liegt in Schottland, wurde aber in der zweites Auflage wieder entfernt. Quelle: Wikipedia: Die Hand mit dem Messer Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...ein sehr scharfes Messer, das von sonderlicher Kraft war und alles durchschnitt

Länge: 0:01:29
Die Protagonisten dieses Märchens: ein Mädchen (wie immer arm dran), ein Elf (natürlich ein Held), die Brüder (selbstverständlich fiese Kerle) und ein Messer (erwartungsgemäß scharf). Der Ursprung das Märchens liegt in Schottland, wurde aber in der zweites Auflage wieder entfernt. Quelle: Wikipedia: Die Hand mit dem Messer Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE012 Hansens Trine

...und Hans war die Trine los.

Länge: 0:01:20
Ich habe ein neues Mikrofon – und um dies gebührend zu feiern, veröffentliche ich nochmals mein Lieblingsmärchen, welches ich immer als Soundtest verwende: Hansens Trine. Quelle: Wikipedia: Hansens Trine Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...und Hans war die Trine los.

Länge: 0:01:20
Ich habe ein neues Mikrofon – und um dies gebührend zu feiern, veröffentliche ich nochmals mein Lieblingsmärchen, welches ich immer als Soundtest verwende: Hansens Trine. Quelle: Wikipedia: Hansens Trine Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE011 Der Herr Gevatter

...kamen die Fische und trugen sich selber auf

Länge: 0:03:13
Wieder wird ein Gevatter gesucht, aber diesmal ist er ernsthaft creepy. Inhaltlich ähnelt der Anfang sehr stark "Der Gevatter Tod" (ZE006), führt dann aber eher zu einer Handlung, bei welcher man darauf schließen könnte, dass es sich beim Gegenpart diesmal eher um den Teufel als um den Tod handelt. Quelle: Wikipedia: Der Herr Gevatter Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

...kamen die Fische und trugen sich selber auf

Länge: 0:03:13
Wieder wird ein Gevatter gesucht, aber diesmal ist er ernsthaft creepy. Inhaltlich ähnelt der Anfang sehr stark "Der Gevatter Tod" (ZE006), führt dann aber eher zu einer Handlung, bei welcher man darauf schließen könnte, dass es sich beim Gegenpart diesmal eher um den Teufel als um den Tod handelt. Quelle: Wikipedia: Der Herr Gevatter Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE010 Der wunderliche Spielmann

was fidelst du so schön

Länge: 0:05:54
Ein Spielmann wandert durch einen Wald, fidelt so schön, dass diverses Getier dies auch lernen will - aber anscheinend kann man den Spielmann nicht direkt als Tierfreund bezeichnen. Quelle: Wikipedia: Der wunderliche Spielmann Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

was fidelst du so schön

Länge: 0:05:54
Ein Spielmann wandert durch einen Wald, fidelt so schön, dass diverses Getier dies auch lernen will - aber anscheinend kann man den Spielmann nicht direkt als Tierfreund bezeichnen. Quelle: Wikipedia: Der wunderliche Spielmann Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE009 Der singende Knochen

was für ein wunderliches Hörnchen

Länge: 0:03:59
Die alte Geschichte: Ein Untier treibt sein Unwesen, der König verspricht dessen Mörder seine Tochter, und zwei Brüder nehmen sich der Sache an. Gelesen in der Version von 1857, in welcher es nur noch zwei Brüder sind - im Gegensatz zur ersten Auflage, in der noch ein dritter Bruder vorhanden war. Dieser war allerdings ohnehin nur "von gewöhnlichem Verstand" und wurde später wegrationalisiert. Quelle: Wikipedia: Der singende Knochen Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

was für ein wunderliches Hörnchen

Länge: 0:03:59
Die alte Geschichte: Ein Untier treibt sein Unwesen, der König verspricht dessen Mörder seine Tochter, und zwei Brüder nehmen sich der Sache an. Gelesen in der Version von 1857, in welcher es nur noch zwei Brüder sind - im Gegensatz zur ersten Auflage, in der noch ein dritter Bruder vorhanden war. Dieser war allerdings ohnehin nur "von gewöhnlichem Verstand" und wurde später wegrationalisiert. Quelle: Wikipedia: Der singende Knochen Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE008 Die kluge Else

bin ichs, oder bin ichs nicht?

Länge: 0:07:06
Die Else soll in den Keller gehen und brav ein Bier für ihren zukünftigen Ehemann zapfen. Am Fass angekommen, und die Wand betrachtend, bekommt sie eine böse Vorahnung... Das Märchen fällt unter den Märchentyp "Holen eines Getränks und absurde Sorge um künftiges Unheil". Im Laufe der Zeit wurden der klugen Else mitunter schon Paranoiden Schizophrenie und Histrionische Persönlichkeitsstörung diagnostiziert, während andere eher den Vater in der Schuld sehen, der sich narzistisch mit der Tochter identifiziert und die Axt als Tiefe Spaltung im Fundament der Familie sehen. Quelle: Wikipedia: Die kluge Else Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

bin ichs, oder bin ichs nicht?

Länge: 0:07:06
Die Else soll in den Keller gehen und brav ein Bier für ihren zukünftigen Ehemann zapfen. Am Fass angekommen, und die Wand betrachtend, bekommt sie eine böse Vorahnung... Das Märchen fällt unter den Märchentyp "Holen eines Getränks und absurde Sorge um künftiges Unheil". Im Laufe der Zeit wurden der klugen Else mitunter schon Paranoiden Schizophrenie und Histrionische Persönlichkeitsstörung diagnostiziert, während andere eher den Vater in der Schuld sehen, der sich narzistisch mit der Tochter identifiziert und die Axt als Tiefe Spaltung im Fundament der Familie sehen. Quelle: Wikipedia: Die kluge Else Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE007 Der Schneider im Himmel

Länge: 0:04:14
Gott und der Rest der Mannschaft machen einen Ausflug - außer Petrus, der muss am Eingang Wache schieben und darf niemanden hereinlassen. Als ein hinkender Schneider jedoch ankommt, der Einlass erbittet, schickt Petrus ihn nicht weg, sondern lässt ihn hereinschleichen. Der Schneider jedoch macht sich am Besitz des Chefs zu schaffen... Das Örtchen Warteinweil, welches am Ende des Märchens erwähnt wird, ist der Ablageplatz für fromme Soldaten, die weder in den Himmel, noch in die Hölle kommen können. Quelle: Wikipedia: Der Schneider im Himmel Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

Länge: 0:04:14
Gott und der Rest der Mannschaft machen einen Ausflug - außer Petrus, der muss am Eingang Wache schieben und darf niemanden hereinlassen. Als ein hinkender Schneider jedoch ankommt, der Einlass erbittet, schickt Petrus ihn nicht weg, sondern lässt ihn hereinschleichen. Der Schneider jedoch macht sich am Besitz des Chefs zu schaffen... Das Örtchen Warteinweil, welches am Ende des Märchens erwähnt wird, ist der Ablageplatz für fromme Soldaten, die weder in den Himmel, noch in die Hölle kommen können. Quelle: Wikipedia: Der Schneider im Himmel Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE006 Der Gevatter Tod

der Tod, der alle gleich macht

Länge: 0:06:36
Auf der Suche nach einem Paten erteilt ein Mann mit dem nunmehr dreizehnten Kind erst Gott und dann dem Teufel eine Absage und ist erst mit dem Gevatter Tod einverstanden. Praktischerweise stattet dieser ihm mit einer besonderes Fähigkeit und einem Heiltrunk aus... Vorgelesen in der Ausgabe von 1857, in welcher - im Unterschied zur ersten Ausgabe - der Teufel hinzugefügt wurde und Gott deswegen abgelehnt wurde, weil der Mann nicht wusste, "wie weislich Gott Reichtum und Armut verteilt". Die Brüder Grimm fügten dies hinzu, weil es bezüglich ihrer Märchen den Vorwurf der Areligiösität gab. Quelle: Wikipedia: Der Gevatter Tod Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

der Tod, der alle gleich macht

Länge: 0:06:36
Auf der Suche nach einem Paten erteilt ein Mann mit dem nunmehr dreizehnten Kind erst Gott und dann dem Teufel eine Absage und ist erst mit dem Gevatter Tod einverstanden. Praktischerweise stattet dieser ihm mit einer besonderes Fähigkeit und einem Heiltrunk aus... Vorgelesen in der Ausgabe von 1857, in welcher - im Unterschied zur ersten Ausgabe - der Teufel hinzugefügt wurde und Gott deswegen abgelehnt wurde, weil der Mann nicht wusste, "wie weislich Gott Reichtum und Armut verteilt". Die Brüder Grimm fügten dies hinzu, weil es bezüglich ihrer Märchen den Vorwurf der Areligiösität gab. Quelle: Wikipedia: Der Gevatter Tod Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE005 Hansens Trine

...und Hans war die Trine los.

Länge: 0:01:29
Dieses Märchen ist derartig kurz, dass eigentlich jeder Satz bereits zu viel verraten würde. Im Grunde entspricht es dem Ende von "Die kluge Else", weshalb die Brüder Grimm es später auch aus ihrer Sammlung gestrichen haben. In seiner Prägnanz und Plattheit ist es aber dennoch irgendwie sehr schön und einprägsam. Quelle: Wikipedia: Hansens Trine Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

...und Hans war die Trine los.

Länge: 0:01:29
Dieses Märchen ist derartig kurz, dass eigentlich jeder Satz bereits zu viel verraten würde. Im Grunde entspricht es dem Ende von "Die kluge Else", weshalb die Brüder Grimm es später auch aus ihrer Sammlung gestrichen haben. In seiner Prägnanz und Plattheit ist es aber dennoch irgendwie sehr schön und einprägsam. Quelle: Wikipedia: Hansens Trine Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE004 Das Mordschloß

Ich schrapp Därme, mein Kind, morgen schrapp ich eure auch!

Länge: 0:03:30
Das junge Mädchen findet ihren Prinz samt Gaul und reitet mit ihm zu seinem Schloss. Als der Herr allerdings einmal verreist, ist sie etwas zu neugierig und macht eine grausige Entdeckung... Das Märchen ist nur in der ersten Fassung von Grimms Märchen enthalten, das es stark dem "Blaubart" ähnelt und daher später entfernt wurde. Für eine Vertonung dieses Märchens empfehle ich "Tritt ein" von Saltatio Mortis. Quelle: Wikipedia: Das Mordschloß Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

Ich schrapp Därme, mein Kind, morgen schrapp ich eure auch!

Länge: 0:03:30
Das junge Mädchen findet ihren Prinz samt Gaul und reitet mit ihm zu seinem Schloss. Als der Herr allerdings einmal verreist, ist sie etwas zu neugierig und macht eine grausige Entdeckung... Das Märchen ist nur in der ersten Fassung von Grimms Märchen enthalten, das es stark dem "Blaubart" ähnelt und daher später entfernt wurde. Für eine Vertonung dieses Märchens empfehle ich "Tritt ein" von Saltatio Mortis. Quelle: Wikipedia: Das Mordschloß Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 1. Auflage (1812)

ZE003 Die Sieben Schwaben

und der erfolgreiche Kampf gegen eines der gefürchtetsten Ungetiere

Länge: 0:05:21
"a Schwob wird ned reich durch viel verdiena, sondern durch wenig ausgeba." - das ist die eine Wahrheit über uns Schwaben, die andere handelt von unserem unbeschreiblichen Mut - und um den geht es in diesem Märchen, in dem sich Herr Schulz, Jackli, Marli, Jergli, Michal, Hans und Veitli auf machen, das große Abenteuer zu suchen und zu finden. Quelle: Wikipedia: Die Sieben Schwaben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 7. Auflage (1857)

und der erfolgreiche Kampf gegen eines der gefürchtetsten Ungetiere

Länge: 0:05:21
"a Schwob wird ned reich durch viel verdiena, sondern durch wenig ausgeba." - das ist die eine Wahrheit über uns Schwaben, die andere handelt von unserem unbeschreiblichen Mut - und um den geht es in diesem Märchen, in dem sich Herr Schulz, Jackli, Marli, Jergli, Michal, Hans und Veitli auf machen, das große Abenteuer zu suchen und zu finden. Quelle: Wikipedia: Die Sieben Schwaben Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 2, 7. Auflage (1857)

ZE002 Frau Holle

das Bett gut ausschütteln - dann schneit es in der Welt

Länge: 0:05:57
"Geschichten von artigen und unartigen Mädchen." - das ist ein eigener Märchentypus. Die Sympathieträgerin dieses Märchens hat es im Zusammenleben mit ihrer Halbschwester nicht leicht, hat aber bei Frau Holle dann eine gute Zeit und wird reich entlohnt. Ihre fiese Stiefschwester hat da weniger Erfolg... Quelle: Wikipedia: Frau Holle Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

das Bett gut ausschütteln - dann schneit es in der Welt

Länge: 0:05:57
"Geschichten von artigen und unartigen Mädchen." - das ist ein eigener Märchentypus. Die Sympathieträgerin dieses Märchens hat es im Zusammenleben mit ihrer Halbschwester nicht leicht, hat aber bei Frau Holle dann eine gute Zeit und wird reich entlohnt. Ihre fiese Stiefschwester hat da weniger Erfolg... Quelle: Wikipedia: Frau Holle Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

ZE001 Rapunzel

Rapunzel, Rapunzel - lass dein Haar herunter!

Länge: 0:07:51
Ein beliebter Brauch in Märchen ist es, das eigene ungeborene Kind gegen etwas einzutauschen. Heute: Feldsalat - auch Rapunzeln genannt. Das Kind wird fortan von der Hexe in einen Turm gesperrt - doch Rettung naht... hier in der weitgehend jugendfreien Version von 1857. Quelle: Wikipedia: Rapunzel Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)

Rapunzel, Rapunzel - lass dein Haar herunter!

Länge: 0:07:51
Ein beliebter Brauch in Märchen ist es, das eigene ungeborene Kind gegen etwas einzutauschen. Heute: Feldsalat - auch Rapunzeln genannt. Das Kind wird fortan von der Hexe in einen Turm gesperrt - doch Rettung naht... hier in der weitgehend jugendfreien Version von 1857. Quelle: Wikipedia: Rapunzel Textquelle: Brüder Grimm: Kinder- und Haus-Märchen, Band 1, 7. Auflage (1857)